News

02.09.2012

SLS AMG GT3 Kundensportteams erfolgreich in Sepang und Moskau

Doppelsieg beim Malaysia Merdeka Endurance Race


  • MMER: Perfektes Ergebnis für PETRONAS Syntium Team beim Zwölf-Stunden Rennen von Sepang übertrifft Vorjahreserfolg
  • FIA GT3 Europameisterschaft: HEICO Gravity Charouz Team mit Platz zwei in Moskau / Baumann und Buhk auf Titelkurs
  • FIA GT1 Weltmeisterschaft: ALL-INKL.COM Münnich Motorsport
    baut in Moskau Führung in der Teamwertung aus

Affalterbach – Zum zweiten Mal in Folge gewinnt ein SLS AMG GT3 das Malaysia Merdeka Endurance Race (MMER). Wie 2011 war es der Flügeltürer des PETRONAS Syntium Teams mit Nobuteru Taniguchi (JPN), Masataka Yanagida (JPN) und Dominic Ang (MAS), der sich im Zwölf-Stunden-Rennen von Sepang / Malaysia mit einer souveränen Vorstellung durchsetzen konnte. Komplettiert wurde der Erfolg bei dem Heimrennen der malaysischen Mannschaft durch den zweiten Platz des Schwesterfahrzeugs mit Tatsuya Kataoka (JPN), Farique Hairuman (MAS) und Melvin Moh (MAS).

Bereits im Qualifying zur 13. Ausgabe des Malaysia Merdeka Endurance Race überzeugten die beiden SLS AMG GT3 mit der zweit- bzw. der drittbesten Zeit auf dem 5,543 km langen Sepang International Circuit. Im Rennen setzte sich die gute Leistung nahtlos fort: Sowohl Nobuteru Taniguchi im Flügeltürer mit der Nummer 1 als auch Tatsuya Kataoka im Schwesterauto mit der Nummer 28 konnten ihre Startplätze souverän verteidigen. In der Folge entwickelte sich ein hochklassiges Langstreckenrennen mit einem spannenden Kampf um die Spitze des 30 Fahrzeuge zählenden Feldes. In Runde 90 war es soweit: Masataka Yanagida übernahm mit seinem SLS AMG GT3 erstmals die Führung, die er jedoch beim anschließenden Boxenstopp wieder einbüßte. Zurück in der Verfolgerrolle zeigten sich beide Flügeltürer-Crews nervenstark. Die Ausdauer wurde schließlich am Ende der neunten Rennstunde belohnt: Beide PETRONAS Syntium Fahrzeuge nutzten einen außerplanmäßigen Stopp des Führungsfahrzeugs, um ihrerseits die Spitze zu übernehmen. Während der letzten drei Rennstunden setzten die beiden Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ihre problemlose Fahrt fort und behaupteten bis ins Ziel eine unangefochtene Doppelführung. Nach zwölf Stunden war der Doppelerfolg des PETRONAS Syntium Teams perfekt: Nach 319 Runden siegte – wie im Vorjahr – die Crew um Schlussfahrer Taniguchi. Das Schwesterfahrzeug mit der Nummer 28, das 2011 den dritten Platz holte, sicherte sich mit zwei Runden Rückstand den zweiten Platz.

David Wong, Teamchef des PETRONAS Syntium Teams: “Für uns als malaysisches Team ist das MMER in Sepang eine Art Heimspiel und natürlich ein Highlight im Rennkalender. Der Schlüssel zum heutigen Erfolg war unsere Konstanz über die gesamte Zwölf-Stunden-Distanz. Der Doppelsieg ist die Erfüllung eines Traums. Mein Dank geht an das ganze Team, das so hart dafür gearbeitet hat.“

FIA GT3 Europameisterschaft: Das HEICO Gravity Charouz Team gehörte zu den dominierenden Teams bei der fünften Runde der FIA GT3 Europameisterschaft, die in Moskau / Russland ausgetragen wurde. In beiden Qualifying-Sessions am Samstag gingen die Bestzeiten jeweils an das Fahrerduo Maximilian Buhk (GER) und Dominik Baumann (AUT) im Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Im ersten Wertungslauf am Sonntag konnte die deutsch-österreichische Flügeltürer-Crew ihre Pole-Position in einen souveränen Sieg verwandeln – ihr insgesamt vierter Sieg in der EM-Saison 2012. Im zweiten Rennen, das nur wenige Stunden später ausgetragen wurde, verhinderte starker Regen eine Wiederholung des Erfolgs: Buhk / Baumann sicherten sich in dem turbulenten Rennen den fünften Platz und sammelten damit weitere Punkte im Kampf um den Titel in der Fahrerwertung. Mit noch einer ausstehenden Veranstaltung (22.-23. September, Nürburgring) führen sie nunmehr die Europameisterschaft mit 36 Punkten Vorsprung an. Im Schwesterfahrzeug des deutsch-tschechischen AMG Kundenteams fielen Max Nilsson (SWE) und Mika Vähämäki (FIN) im ersten Rennen aus und blieben ohne Wertung. Im zweiten Lauf wurden sie Siebte und steuerten damit wertvolle Punkte für die Teamwertung bei, in der das HEICO Gravity Charouz Team nach wie vor auf dem aussichtsreichen zweiten Rang liegt.

Norbert Brückner, Teammanager HEICO Gravity Charouz Team: „Das Wochenende hier in Moskau hat für uns sehr gut begonnen. Im ersten Rennen konnten Maximilian und Dominik ihre Pole-Position in einen großartigen Sieg ummünzen. Schade, dass das nicht auch im zweiten Lauf geklappt hat. Aber unsere Ausgangssituation für das Finale auf dem Nürburgring ist dennoch sehr gut. Wir können den Fahrertitel holen und mit ein wenig Glück auch unseren Team-Titel verteidigen!“

FIA GT1 Weltmeisterschaft: ALL-INKL.COM Münnich Motorsport hat die sechste Station der FIA GT1 Weltmeisterschaft in Moskau genutzt, um auf Titelkurs zu bleiben: Zwei Rennen vor Saisonende führt das AMG Kundensportteam nunmehr mit 34 Punkten Vorsprung die Teamwertung der Weltmeisterschaft an. Auf dem neuen 3,931km langen Moscow Raceway, auf dem GT1 Weltmeisterschaft und GT3 Europameisterschaft gemeinsam ihre Rennen absolvierten, sorgten Marc Basseng (GER) und Markus Winkelhock (GER) für die besten Ergebnisse des Teams: Im Qualifikationsrennen sicherte sich das Duo den zweiten Platz, im anschließenden Championship-Race landeten sie bei extrem schwierigen Streckenverhältnissen auf dem fünften Rang. Im Schwesterauto eroberten Nicky Pastorelli (ITA) und Thomas Jäger (GER) im Qualifikationsrennen den fünften Rang. Im Championship-Race lagen sie aussichtsreich auf rang drei, ehe sie durch eine unverschuldete Kollision zurückfielen und am Ende Achte wurden. In der Fahrerwertung rangieren Basseng / Winkelhock damit weiter auf dem zweiten Platz, Jäger / Pastorelli liegen auf dem fünften Platz.

Quelle: Daimler AG

Presse

Aktuelle Pressemitteilungen News und Downloads

Mehr erfahren


Kontakt

HWA AG
Benzstrasse 8
D-71563 Affalterbach

Telefon:
+49 (0) 71 44/87 17-0

Telefax:
+49 (0) 71 44/87 18-111

info@hwaag.com


Print